Aerobic

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung im April 2014 brachte es Joachim Spahn, einer der Vorsitzenden des TSV Eibach, auf den Punkt: „Die sehr aktiven Turn- und Gymnastikgruppen sind ein unverzichtbarer und wichtiger Bestandteil des Vereinslebens“, sagte der TSV-Vereinschef treffend.

Aktuell kommen die Erwachsenen, die den TSV-Gymnastik- und Aerobic-Gruppen angehören, sechsmal wöchentlich zusammen, um gemeinsam etwas für ihre körperliche Fitness zu tun. Ein Angebot, das allein den Leiterinnen dieser Gruppen sowie den fleißigen Helferinnen und Helfern zu verdanken ist, die die Durchführung der Aktivitäten erst möglich machen.

Jeden Montag zwischen 18.45 und 19.45 Uhr geht in der Eibacher Turnhalle der Gymnastik-Treff unter Leitung von Ingrid Feindler über die Bühne. An gleicher Stelle folgt, quasi direkt im Anschluss, die Step-Aerobic-Stunde (20 bis 21 Uhr). Übungsleiterin ist Fine Dörr.

Step-Aerobic ist eine Form des Fitnesstrainings, das vor allem ein gelenkschonendes Gesäß- und Beintraining gewährleistet. Im Hauptteil der Unterrichtsstunde werden am und auf dem Step Schrittkombinationen erlernt, die in Choreographien zusammengefügt werden. Kräftigungs- und Stretchingübungen runden die wöchentliche Step-Aerobic-Sportstunde ab.

Das ausgeglichene Ganzkörpertraining fördert auf gesundheitsorientierte Weise das Herz-Kreislauf-System, kräftigt die Muskelgruppen und steigert die allgemeine Ausdauer sowie die körperliche Kraft und Koordination.

Die Step-Aerobic-Gruppe ist eine bunt gemischte Gruppe mit Mitgliedern zwischen 16 und 60 Jahren; durchschnittlich nehmen 12 bis 16 Frauen am Kurs teil. Neuzugänge sind immer willkommen.

Die seit 21 Jahren bestehende Abteilung "Rückenschule" trifft sich dreimal wöchentlich unter Leitung von Reiner Peul - zweimal dienstags sowie einmal freitags.

Donnerstags trifft sich von 18 bis 19.15 Uhr die Gruppe "Fitness- und Functional-Training unter Leitung von Helmut Fiedler (Tel. 0176/44461872).

Die Geschichte der TSV-Damen-Gymnastikgruppen lässt sich über 40 Jahre zurückverfolgen. Im Frühjahr 1978 hatten sich Ingrid Preis und Marina Hild ein Herz gefasst und waren von Haus zu Haus gezogen, um Mitglieder für die neue Abteilung zu werben. Im Mai 1978 schloss sich die Gymnastikgruppe dann dem TSV 1951 Eibach an. 

Gretl Dierick hieß die erste Übungsleiterin, die bei den Frauen aus dem Dillenburger Stadtteil die Vorturnerin mimte. Ihr folgte Marianne Bauer, die ebenfalls stets mit viel Spaß und großem Erfolg in Eibach tätig war.

In den ersten Jahrzehnten waren es in der Regel zwischen 35 und 40 Damen, die sich trafen, um gemeinsam etwas für ihre Gesundheit zu tun. Da die Vorlieben verschieden waren, beschränkte sich ein Teil der Abteilung auf die reine Gymnastik, während sich die andere Hälfte der rührigen Frauen dem Umfang mit dem Volleyball widmete.

Auch an der Fußball-Dorfmeisterschaft nahmen die TSV-Gymnastik-Damen immer wieder teil. Ferner standen Wanderungen wiederholt auf dem Veranstaltungsprogramm. 1998 legten die Volleyballerinnen das runde Leder wegen fehlenden Interesses dann erst einmal in den Schrank. Stattdessen wurde eine Gymnastik für „Bauch, Beine und Po“ ins Programm aufgenommen. 

Das 10- und 20-jährige Bestehen der TSV-Damen-Gymnastikgruppe wurde 1988 und 1998 gebührend gefeiert. Bei der 20-Jahr-Feier im Juli 1998 im TSV-Sportheim sagte der damalige Schriftführer des Turn- und Sportvereins, Carl H. Liebrecht: „Es ist schon etwas Besonderes, wenn eine solche Gruppe in der heutigen Zeit so lange aktiv tätig ist.“

Kontakt und weitere Informationen:

Gymnastik: Ingrid Feindler (Tel. 02771/23130).

Step-Aerobic: Josefine Dörr (Tel. 0177/7979421).

Fitness- und Functional-Training: Helmut Fiedler (Tel. 0176/44461872).

Rückenschule: Reiner Peul (Tel. 02771/5999).