News

04.02.2018 | "Großartiges geleistet" - „Candle-Light-Dinner“ schreibt „Erfolgsstory“

Im Februar 2009 hatte das Abendessen bei Kerzenschein in der „guten Stube“ des Dillenburger Stadtteils seine Premiere gefeiert. Seitdem hat das Candle-Light-Dinner des TSV 1951 Eibach, das am Samstagabend zum zehnten Mal im Dorfgemeinschaftshaus über die Bühne ging, eine echte „Erfolgsstory“ geschrieben.

Das zehnte Candle-Light-Dinner des TSV 1951 Eibach bot einmal mehr die Gelegenheit, zunächst im prächtig dekorierten Saal des Dorfgemeinschaftshauses gemeinsam zu speisen und dann ausgiebig das Tanzbein zu schwingen. (Foto: Joachim Spahn)

„Dass diese Veranstaltung so erfolgreich werden sollte, hatten die verantwortlichen Organisatoren bei der ersten Veranstaltung nicht erwartet“, zeigte TSV-Vorsitzender Carsten Hartmann in seiner Begrüßung auf.

„Erfinder“ des Candle-Light-Dinners sei Carl H. Liebrecht, ehemaliger „Vereinschef“ und heute Ehrenvorsitzender des Turn- und Sportvereins, gewesen, berichtete Hartmann. Ihm und seiner Frau Barbara müsse der TSV rückblickend besonders danken.

Schon die Premiere, so der TSV-Vorsitzende weiter, war „entgegen aller Skepsis ein voller Erfolg“.  Zur Premiere am 14. Februar 2009 seien immerhin bereits 50 Gäste gekommen. Die Veranstaltung sei mittlerweile derart beliebt, „dass in den letzten Jahren keine Werbung“ vor dem Start des Kartenverkaufs notwendig gewesen sei.

Leicht könnte der Fußball-C-Ligist deutlich mehr als 90 Karten für das gesellschaftliche Ereignis in der „guten Stube“ des Dillenburger Stadtteils verkaufen. Um die von vielen Stammgästen geschätzte harmonische Atmosphäre im abermals prächtig dekorierten Dorfgemeinschaftshaus nicht zu beeinträchtigen, habe der TSV-Vorstand jedoch erneut darauf verzichtet.

So waren es am Samstagabend abermals rund 90 Gäste, die im gleichermaßen prächtig wie geschmackvoll dekorierten Dorfgemeinschaftshaus zunächst ein leckeres Buffet einnahmen und anschließend zu den Klängen von Uwe Keiner und Steffen Bickel bis weit in den Abend  das Tanzbein im Dorfgemeinschaftshaus schwangen.

Carsten Hartmann dankte schließlich allen Beteiligten, die zum Gelingen des 2018er-„Candle-Light-Dinners“ beitrugen. „Ihr habt in diesem Jahr wieder Großartiges geleistet“, so der „Vereinschef“ abschließend.

Text und Bilder: Joachim Spahn