News

13.02.2018 | „Ü35“-Kicker des SSV Dillenburg souveräner Hallen-Stadtmeister

Die „Ü35“-Kicker des A-Ligisten gaben sich keine Blöße: Mit einer blütenreinen Weste sicherten sich die Alten Herren des SSV Dillenburg jetzt den Hallen-Fußball-Stadtmeister-Titel.

Sechs Mannschaften hatten in dem von der Vereinigung Dillenburger Fußball-Vereine (VDFV) und dem TSV 1951 Eibach organisierten Wettbewerb den Kampf um Punkte und Platzierungen aufgenommen. Neben Ausrichter SG Eibach/Nanzenbach und dem späteren Hallen-Stadtmeister waren Titelverteidiger SSV Frohnhausen, die SG Donsbach/Burg, der SV Niederscheld und – anders als zuletzt – auch der SV Oberscheld in der Nassau-Oranien-Halle mit von der Partie.

Die „Ü35“-Fußballer aus der heimischen „Karnevals-Hochburg“ erwiesen sich dabei als Bereicherung des Turniers: Mit zehn Zählern und 13:5 Toren belegte der SV Oberscheld in der Endabrechnung einen hervorragenden zweiten Platz.

Auf den Rängen drei bis sechs landeten – in dieser Reihenfolge – Frohnhausen (9 Punkte/12:12 Tore), Donsbach/Burg (6/7:7), Niederscheld (4/3:13) und Eibach/Nanzenbach (0/3:19).

Den Turniersieg freilich heimste nach fünf Siegen in fünf Spielen der SSV Dillenburg mit 15 Punkten und 19:1 Toren ein. Einem 4:0-Erfolg gegen Eibach/Nanzenbach ließen die Oranienstädter im weiteren Verlauf des Wettbewerbs Erfolge gegen Niederscheld (4:0), Frohnhausen (6:0), Oberscheld (2:1) und Donsbach/Burg (3:0) folgen.

Nach der Übergabe des Wanderpokals durch René Hartmann, einen der drei Vorsitzenden des TSV Eibach, und einer beeindruckenden Turnierleistung ließ sich die Truppe um Michael Gollor, Sebastian Gollor, Mesut Koyuncu und Tomek Opeldus (alle ehemalige Jugendspieler des Turn- und Sportvereins Eibach) zu Recht lautstark feiern.

Text: Joachim Spahn - Fotos: Sven Jessen