News

09.11.2018 | TSV ehrt treue Mitglieder und sagt "dickes Dankeschön"

Eine willkommene Gelegenheit, engagierten Mitgliedern für die erbrachten Leistungen und die jahrzehntelange Verbundenheit zu danken - das ist das "Ehemaligentreffen" des TSV 1951 Eibach, das jetzt zum zweiten Mal im Dorfgemeinschaftshaus über die Bühne ging.

Das zweite "Ehemaligentreffen" im Dorfgemeinschaftshaus war für den TSV Eibach eine willkommene Gelegenheit, treue Mitglieder zu ehren. (Foto: Spahn)

Carsten Hartmann und Joachim Spahn, Vorsitzende des Turn- und Sportvereins, ließen den rund 30 Gästen "ein dickes Dankeschön für das Geleistete" zukommen.

Das TSV-Führungsgremium nutzte die Gunst der Stunde zugleich, um seine Zuhörer über den Stand der Sportheim-Sanierung zu informieren, die im Frühjahr 2018 auf dem "Krummacker" begonnen hatte. "Wir sind aktuell in den letzten Zügen", berichtete Carsten Hartmann.

Die Realisierung des Projekts sei "dringend notwendig" gewesen, weil sich vor allem "die sanitären Anlagen in einem miserablen Zustand" befunden hätten.

Sportheim-Sanierung wird teurer als erwartet

Carsten Hartmann rückblickend: "Die ganzen Arbeiten waren mehr als nötig." Obwohl die TSV-Mitglieder über 900 Stunden Eigenleistung erbracht hätten, sei der ursprüngliche gesteckte finanzielle Rahmen "von vorher nicht ersichtlichen Schäden" gesprengt worden. Der Vorsitzende: "Der ursprünglich ins Auge gefasste Betrag von rund 30.000 Euro wird auf keinen Fall ausreichen."

Bevor das "Ehemaligentreffen" die Gelegenheit bot, Erinnerungen auszutauschen und auf zurückliegende sportliche Erfolge zurückzublicken, konnten 15 Mitglieder für jahrzehntelange Treue zum TSV Eibach geehrt werden.

15 treue Mitglieder ausgezeichnet

Ausgezeichnet wurden: Dieter Holler, Herbert Weiershausen (jeweils 60 Jahre Mitglied), Joachim Seibert (50 Jahre), Manfred Meissner, Ernst-Otto Schulz, Marga Knauf, Wolfgang Höge, Karl Hanusch, Arno Breidenstein, Helmut Braun (jeweils 40 Jahre), Tobias Paul, Joachim Spahn, Thorsten Seeland, René Hartmann, Carsten Hartmann (jeweils 25 Jahre).