19. DFB-Ehrenamtspreis: Jetzt Vorschläge einreichen!

Eine gute Möglichkeit, einmal "Danke" zu sagen

Allein in den über 60 Fußballvereinen im Landstrich an der Dill sind rund 1300 "Ehrenamtliche" aktiv. Die Auszeichnung mit dem DFB-Kreisehrenamtspreis, den im Vorjahr Franziska Becker für ihren Einsatz in der Mädchen- und Frauenfußballabteilung des SV Eibelshausen erhalten hatte, gibt den Clubs die Möglichkeit, diesen Helferinnen und Helfer "Danke" zu sagen.

2015 wurde zudem erstmals ein Wettbewerb "Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt" ausgeschrieben, in dessen Rahmen jüngere Kinder- und Nachwuchstrainer sowie Jugendleiter ausgezeichnet werden sollen, die in den letzten drei Jahren durch überdurchschnittliches Engagement in ihren Heimatvereinen aufgefallen sind. Die Chance, zum "Fußballhelden" zu avancieren, haben freiwillige Helferinnen und Helfer zwischen 16 und 30 Jahren.

Ein Ziel: Stärkung des Ehrenamts in der Öffentlichkeit

Der Deutsche Fußball-Bund erhofft sich von der öffentlichen Würdigung des Geleisteten neben der Förderung und Stärkung der ehrenamtlichen Tätigkeit auch eine noch stärkere Anerkennung der Arbeit, die die freiwillig Engagierten leisten, in der Öffentlichkeit und die Gewinnung neuer Kräfte für die Vereinsarbeit.

Anwärter auf den diesjährigen DFB-Ehrenamtspreis sollten zwischen 2013 und 2015 durch überdurchschnittliches Engagement auf sich aufmerksam gemacht haben. Siegerinnen und Siegern auf Kreisebene winkt die Einladung durch die Landesverbände und den Deutschen Fußball-Bund zu einem "Dankeschön-Wochenende". Ferner erhalten die Kreissieger eine Urkunde und eine Uhr. Zudem werden aus allen Kreissiegern bundesweit nochmals 100 besonders verdiente "Ehrenamtliche" ausgewählt, die der DFB für ein Jahr in den "Club der 100" aufnimmt. Mitglieder dieses Kreises erhalten eine Einladung zu einer zentralen Ehrung und zu einem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft.

Meldeschluss bei Kreisfußballwart Seidel am 30. September

Vorschläge der heimischen Fußball-Vereine für den DFB-Ehrenamtspreis 2015 und Meldungen für den Wettbewerb "Fußballhelden" nimmt Kreisfußballwart Martin Seidel bis zum 30. September entgegen.

Die Auszeichnung der für den Ehrenamtspreis ausgewählten Funktionäre und Funktionärinnen wird der heimische Fußballausschuss traditionell am 5. Dezember, dem "Internationalen Tag des Ehrenamtes", vornehmen. Martin Seidel vorausschauend: "Ich freue mich auf zahlreiche Bewerbungen."

Kontakt: Martin Seidel, Kreisfußballwart und Ehrenamtsbeauftragter, Steingasse 8, 35768 Siegbach-Eisemroth, Tel. (02778) 2314. Email mbseidel@t-online.de.

Bewerbungsunterlagen im Internet: www.dfb.de/ehrenamt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.