TSV-Vorstand schlägt Jugendleiter für den „Kreisehrenamtspreis“ vor

„Hervorragender Draht zu Kindern und Eltern“

„Torsten Reeb arbeitet mit großem Einsatz im Vorstand des TSV Eibach mit, hat einen hervorragenden ‚Draht’ zu den Kindern und Eltern der von ihm betreuten G- und F-Jugend-Mannschaften und ist aus der Vereinsarbeit sowie aus dem Führungsgremium nicht mehr wegzudenken“, schreibt Joachim Spahn in der Bewerbung, die der Vorsitzende dieser Tage dem KFA Dillenburg zukommen ließ.

Der Jugendleiter des C-Ligisten sei „seit neun Jahren in der Jugendarbeit tätig“ – und zwar „zunächst als Nachwuchsbetreuer des FSV Nanzenbach“ und dann „seit vier Jahren als Jugendleiter und Juniorentrainer des TSV Eibach“.

Seit zwei Jahren widme sich „Reeb mit großem Erfolg dem Aufbau einer neuen Bambini- und F-Jugend-Mannschaft der JSG Eibach/Nanzenbach“. Und, so schreibt Spahn weiter: „Vor der Saison 2014/2015 gingen beide Vereine mit einer neuen G-Junioren-Mannschaft an den Start, deren Kader damals sieben Spieler zählte. Am Ende der Spielzeit umfasste das Aufgebot 22 (!) Jungen und Mädchen, so dass man für die neue Saison 2015/2016 sowohl ein Bambini- als auch ein F-Jugend-Team melden kann.“

Auszeichnung am 5. Dezember

Die Fußball-Vereine aus dem Landstrich an der Dill können Vorschläge für den diesjährigen Kreisehrenamtspreis bis zum 30. September beim KFA Dillenburg einreichen. Die Vergabe der Auszeichnung soll dann am 5. Dezember, dem „Internationalen Tag des Ehrenamts“, erfolgen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.